Königspaar 2009-2010

Frank und Beate Wrede


Frank und Beate Wrede sind das neue Königspaar in Düdinghausen

207 Schuss waren nötig

Anderthalbstündiges Feuergefecht in Düdinghausen


Düdinghausen. Mit dem 207. Schuss holte der 54- jährige Frank Wrede vom Bürgerschützenverein in Düdinghausen am Montag den Rest des hölzernen Aars von der Stange und setzte sich damit gegen seine Mit­bewerber durch. Als Königin steht ihm seine Ehefrau Beate zur Seite.

Ganz besonders freuen sich der Sportverein Düdinghausen und die SG Grafschaft über die errungene Königs­würde ihres Betreuers.

Vizekönig wurde Jörn König und die Krone schoss der Hauptmann Ferdi Asmuth. Bereits am Samstag setzte sich Kai Dahlhaus-Asmuth bei den Jungschützen durch und wurde mit dem 155. Schuss neuer Jungschützenkönig von Düdinghausen.

Ein besonderer Höhepunkt des Schützenfestes waren die Ehrungen am Sonntag, bei denen Josef Kemper (Vater des amtierenden Königs Peter Kemper) für die 60-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt wurde.

Einen Orden für besondere Verdienste erhielten Wilhelm Asmuth, Marc Butterwegge, Thomas Göbel, Friedrich Ricke, Jürgen Rieke und Rudolph Schönhense, die sich bereits seit einigen Jahren für den Verein in besonderer Weise eingesetzt haben. Der Hauptmann Ferdi Asmuth bedankte sich bei allen, die zu einem reibungslosen    Ablauf    des Schützenfestes beigetragen haben, und freut sich schon jetzt auf   das    Stadtschützenfest vom 4. bis 6. September, welches in diesem Jahr in Düdinghausen stattfindet.

Text: Sauerlandkurier
Bild: Helena Lichte